Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung standen die Berichte aus den Abteilungen und aus dem Vorstand im Vordergrund. Zuvor wurde den verstorbenen Mitgliedern gedacht und unser Bürgermeister Dirk Noll überbrachte die Grußworte der gemeindlichen Gremien.
In den Vorträgen der Abteilungsleiter wurde erneut deutlich, dass der Verein insgesamt eine tolle und überaus positive Entwicklung nimmt. Dies bestätigten die Berichte aus der Senioren- und der Jugendfußballabteilung, wo durchaus Erfolge gefeiert wurden. Die Meisterschaft der Zweiten kann hier ebenso genannt werden, wie die Vizemeisterschaft der C-Jugend oder der Gruppenliga-Klassenerhalt der A-Junioren. Hervorragend ist die Auslastung bei den Turn- und Gymnastikangeboten des TSV. Dies trifft auf das Kinderturnen ebenso zu, wie auf die Gymnastikangebote für die Erwachsenen. Für die Herzsportgruppe wurde nochmals an das gefeierte 20jährige Jubiläum erinnert und die Angebote Spinning und Hot-Iron erfreuen sich wachsender Beliebtheit.
Der Vereinsvorsitzende Maik Hahn blickte in seinem Jahresbericht wieder auf einige tolle Veranstaltungen zurück, freute sich über wachsende Sponsorenbeteiligung und die positive Entwicklung der Infrastruktur. Außerdem hob er die steigenden Mitgliederzahlen heraus. Diese seien Ausdruck der Vereinsbemühungen und auch der Erweiterung der sportlichen Angebote geschuldet. Nicht viele Vereine können eine solche Tendenz vermelden.
Für 2018 kündigte er den Einbau einer neuen Küche im Sporthaus an und forderte aus allen Abteilungen mehr Hilfe und Unterstützung bei den Arbeitseinsätzen des Vereins. Einem Mitglied sei es abzuverlangen, neben der Nutzung der Sportangebote zwei bis drei Stunden Hilfe bei der Pflege der Sportanlagen zu leisten. Daher rief er zu mehr Beteiligung auf, zumal die Termine zu Arbeitseinsätzen rechtzeitig bekanntgegeben werden.

Nach dem Kassenbericht durch Annett Laistner bescheinigten die Kassenprüfer Bernd Gerwig und Selatin Emrushi eine einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung des Vorstandes.
Diese erfolgte ebenso einstimmig, wie die Wahl einer neuen Kassenprüferin: Christina Wolf-Scherwinski folgt auf Bernd Gerwig, der turnusmäßig ausschied. Sie war es auch, die zum Ende der Versammlung neue Sportangebote in Aussicht stellte. Hier hoffen wir auf regen Zulauf und Bestätigung, dass sich der Ausbau unseres Sportangebotes auch zukünftig lohnen wird. Hierzu informieren wir in den kommenden Wochen.

Im Mittelpunkt standen wie immer die Ehrungen. Wieder wurden eine Reihe langjähriger Mitglieder für ihre TSV-Treue ausgezeichnet und geehrt sowie mit einem Präsent bedacht.

 

Die Jubilare im Überblick:

25 Jahre Mitgliedschaft:
Andreas Brehm, Arthur Mackel, Klaus Poggemeyer, Michelle Steinbach, Christina Stephan

40 Jahre Mitgliedschaft:
Thorsten Küchenmeister, Margret Sirsch, Heidi Steinbach

50 Jahre Mitgliedschaft:
Alwin Lepke

Ehrungen zur JHV: Unser langjähriges Vereinsmitglied Heidi Steinbach (mit Urkunde und Präsent) eingerahmt von Vorstandsmitgliedern des TSV und Bürgermeister Dirk Noll (links im Bild).

Der TSV Friedewald 1911 e. V. lädt alle Vereinsmitglieder zur Jahreshauptversammlung am Freitag, den 16.03.2018 ein.
Die Versammlung beginnt um 19.00 Uhr im Sporthaus (Große Hohle).

Tagesordnung:
01. → Eröffnung und Begrüßung
02. → Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung
03. → Totenehrung
04. → Grußwort der Gäste
05. → Jahresbericht des Vereinsvorsitzenden
06. → Jahresberichte der Abteilungsleiter
07. → Bericht des Kassierers
08. → Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes
09. → Neuwahl eines Kassenprüfers
10. → Ehrungen
11. → Beratung und Beschlussfassung über Anträge
12. → Sonstiges

Anträge zum TOP 11 müssen bis zum 09. März 2018 schriftlich beim Vereinsvorsitzenden Maik Hahn, Auweg 11, 36289 Friedewald eingegangen sein.

Friedewald, im Februar 2018
Der Vorstand

20 Jahre Herzsport im TSV Friedewald

Die Coronarabteilung des Vereins feiert in diesem Jahr ihr 20jähriges Jubiläum. Dies war nun Anlass einer kleinen Feierstunde, zu welcher der Vereinsvorsitzende Maik Hahn fast alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Herzsportgruppe passend mit den Worten „Herzlich willkommen“ begrüßte.

Besonders erfreut war er, dass der Vorsitzende des Sportkreises Hersfeld-Rotenburg, Herr Paul Mähler der Einladung gefolgt war. Mähler lobte das Angebot des Vereins und hob die Bedeutung der Abteilung Coronarsport heraus: Herzkranken Menschen die notwendige Hilfestellung bei der Rückkehr in ein normales Alltagsleben zu geben, dass sei für den TSV schon etwas besonderes. Begrüßenswert sei es, wenn auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ärztlicher Verordnung Mitglied des Vereins würden. Das eröffne die Möglichkeit, weitere Angebote des TSV Friedewald zu nutzen. Vom Gemeindevorstand der Gemeinde Friedewald wohnte Horst George dem Jubiläum bei und hatte neben den Grußworten der gemeindlichen Gremien auch ein Präsent dabei.

In einem Rückblick beschrieb der Vereinsvorstand die Zeit von der Gründung bis zum Jubiläum und die Entwicklung dieser besonderen Abteilung. Der Vorsitzende stellte heraus, dass es für einen "kleinen" Verein wie den TSV eine Leistung sei, solch vielfältige Angebote zur Verfügung zu stellen und im Bereich Coronarsport tätig zu sein. Dafür gelte der Dank im Besonderen der Abteilungsleiterin Edeltraud Iwan und ihrem Mann Dr. Jürgen Iwan, die beide seit Gründung der Abteilung dabei sind und sich hervorragend einbringen und engagieren. Hinzugekommen ist mit Heidi Reinhardt die aktuelle Übungsleiterin, die Woche für Woche die Übungseinheiten unter ärztlicher Aufsicht leitet. Schön, dass außerhalb des wöchentlichen Sporttreffs auch gemeinsame Unternehmungen mit den Partnerinnen und Partnern stattfinden und mittlerweile viele Freundschaften aus der Gruppe erwachsen sind. Damit findet das gesellschaftliche Miteinander als wichtige Säule der Vereinsarbeit ebenfalls Ausdruck.

Vor dem gemeinsamen Essen übergab Annett Laistner im Namen des gesamten Vorstandes als Dank und Anerkennung Blumen und ein kleines Präsent.

TSV Jubilaeum01a

Eingerahmt von Annett Laistner und Maik Hahn die drei Verantwortlichen der Herzsportgruppe: Von rechts Edeltraud Iwan, Dr. Jürgen Iwan und Heidi Reinhardt.

Jeden Mittwoch findet von 17:00 bis 18:00 Uhr das „Training“ der Bambinis - also der kleinsten Nachwuchstußballer - in Friedewald
statt.

Treffpunkt ist jetzt im Herbst und Winter in der Turnhalle, in den Sommermonaten natürlich an dem Fußballplatz.

Im Vordergrund steht der Spaß und die ungezwungene Bewegung der Kinder mit, dem Fußball. Ubungsleiter der Bambinis sind Clemens und Julia Philipp.

Bei Interesse komm doch einfach zur genannten Zeit in die Turnhalle, bei Rückfragen könnt ihr gerne anrufen unter 06674 / 919576.

Liste Trainer der JSG Hohenroda/Schenklengsfeld/Friedewald 17/18:

JSG_Trainer-und-Betreuer-2017-2018

 

(Auch zu finden unter dem Menuepunkt "Informationen")

Unterkategorien

   
© TSV-1911-Friedewald-eV