Man kann schon sagen, es war wie letztes Jahr in Arzell. Eine starke SG, jedenfalls was die ersten 45 Minuten betraf und ein Gastgeber, der sich von Anfang an hinten rein stellte um dann mit lagen Bällen in die Offensive, die durchaus vorhandenen starken Stürmer in Szene zu setzten. Allerdings ist dieses Konzept längst von uns und wenn man den Tabellenstand des TSV Arzell betrachtet, auch von den bisherigen Gegnern durchschaut wurden. Von Beginn an war es unser Team, was den Ton und die Richtung in dieser Partie angab. In der 24. Spielminute tankte sich Hasan an Freund und Feind vorbei durch den Strafraum und ließ dem gegnerischen Torsteher keine Chance zur Abwehr. Nur eine Minute später erzielte Kempka nach einer sehenswerten Kombination mit Hugo, das 0:2 für unser Team. Hugo war es dann auch, der den 0:3 Pausenstand erzielte. Nach der Pause bekamen wir dann eher einen lauen Sommerkick zu sehen, wo wir zwar nach wie vor das bessere Team waren, aber die wirklich zwingenden Aktionen bekamen die Zuschauer nun nicht mehr zu sehen. Ein wohl zu Recht verweigerter Abseitstreffer von Kempka und ein Aluminiumtreffer von Hugo nach einem Freistoss waren da wohl schon die einzigen Highlights in der zweiten Hälfte des Spieles. Natürlich wollen wir nicht das 0:4 durch Hugo in der Nachspielzeit vergessen, was dann auch gleichzeitig der Endstand in einer einseitigen Partie war.

TSV Arzell : SG Ausbach/Friedewald 0:4 (0:3)

Tore: 0:1 Hasan (24’), 0:2 Kempka (25’), 0:3 Hugo (33’), 0:4 Hugo (90+)

Bes. Vorkommnisse: -

SG: J Kempka- Schellhas- M Schmidt- Hellmann- D Hasan- F Kempka- J Schmidt- Hugo (46’Bolender)- Reinmöller (78’J Pietsch)- Gümüs (46’Störl)- Tewes

Am Samstag, den 16.09.16 kommt es um 16:30 Uhr in Friedewald zum ersten richtigen Spitzenspiel in dieser Saison. Zu Gast ist dann der SV Unterhaun, der genau wie wir noch ungeschlagen, aber im Gegensatz zu uns, bis heute noch Verlustpunktfrei ist.