Sechs Brüderpaare kicken für die SG Ausbach/Friedewald

AUSBACH. Das ist nicht alltäglich: Insgesamt sechs Brüderpaare bilden das Rückgrat der Spielgemeinschaft Ausbach/Friedewald in der Fußball-Kreisliga A. Die Familiensaga am Dreienberg komplettieren Trainer Markus Heide und sein Sohn Marius. Das Beste daran: Fast alle sind Eigengewächse oder kommen aus der näheren Region.

Julian und Manuel Schmidt:

Manuel, von seinen Teamkollegen „Manni“ genannt, begann seine Laufbahn in der Jugend des TSV Friedewald.

Schon früh fungierte er in der JSG Hohenroda als Kapitän und rechte Hand des Trainers. In den Senioren reifte er in der letzten Saison unter Coach Marc Güth zum Hoffnungsträger der SG. Als Abwehrchef sorgt er für Ordnung in der Hintermannschaft.

Sein Bruder Julian ist Kapitän und spielt seit seinem 18. Geburtstag in der ersten Ausbacher Mannschaft. Er spielt auf der Sechser-Position und ist einer der Führungsspieler.

Jonas und Lukas Pietsch: 

Die Zwillinge aus Friedewald gelten beide als Allrounder. Jonas, der seit der Bambini in Friedewald kickt, steht auf dem Sprung in die erste Mannschaft. Lukas, der eher defensivere Typ, hat erst im vergangenen Jahr

wieder begonnen zu spielen. 

Adrian und Florian Oechel:

Sind beide waschechte Ausbacher. Adrian kickt seit 2013 in der ersten Mannschaft. Seine schnellen Vorstöße auf

der rechten Außenbahn sowie seine Flanken sind gefürchtet. Florian konnte nach einer Pause in der Jugend erst in der vergangenen Serie reaktiviert werden, allerdings warf ihn ein Autounfall wieder zurück. Die beiden

sind die Söhne von Gerald Oechel, dem Jugendleiter des TSV Ausbach.

Jürgen und Martin Schleinig:

Beide sind feste Größen im Sturm der Reservemannschaft, wobei sie sich aber nicht zu schade sind für die

Abwehrarbeit. Selbst im Tor haben beide schon gespielt. Sowohl Jürgen als auch Martin begannen mit dem Fußball beim TSV Schenklengsfeld, kamen dann über „Sparta“ Motzfeld zur SG.

Pierre und Patrick Viehmann:

Pierre, der jüngere der beiden Viehmann-Brüder, startete in der Jugendspielgemeinschaft Hohenroda. Bis

auf ein kurzes Intermezzo in Friedewald kickte er stets für Ausbach. Er ist Allrounder und engagiert sich auch in der Jugend- und Vereinsarbeit. Sein Bruder Patrick gehört zum Stamm der ersten Mannschaft und ist eine feste Größe in der Abwehrreihe.

Murat und Sabri Cilgin: 

Sabri spielte in der Jugend für den FSV Hohe Luft, dann für Gazi Antep und Kirchheim. Seit zwei Jahren ist er Ausbacher. Auf dem Feld ist der eher offensivere Typ der beiden, während Murat im zentralen Mittelfeld zu finden ist. Murat spielte bis zum Winter der vergangenen Saison beim FSV Hohe Luft.

Markus und Marius Heide:

Seit dieser Saison trainiert der Vater auch wieder seinen Sohn in den Senioren. Der 51-Jährige, der aus Friedewald stammt und früher auch für Ausbach kickte, war der Wunschkandidat der SG. „Mit ihm wollen wir mittelfristig versuchen, aufzusteigen“, meint Markus Bambey, der zusammen mit Andreas Kutrieb die Geschicke der SG leitet.

Familiensaga

Text/Bild aus der HZ vom 29.8.2015

   
© TSV-1911-Friedewald-eV