Indoor-Cycling Zeiten für April-Oktober 2017 sind Dienstags 19:30 Uhr und Sonntags 10:30 Uhr. +++ Jeden Mittwoch Fußball für Kinder ab 4 Jahre "Training" von 17.°° - 18.°° Uhr im Herbst und Winter in der Turnhalle, im Sommer auf dem Sportplatz des TSV Friedewald +++ TSV bei Facebook: https://www.facebook.com/SGAuFriMo +++ TSV bei Twitter: https://twitter.com/TSVFriedewald


Derbysieg, dank hervorragender Mannschaftsleistung

Schon in der Vorbereitung auf das gestrige Spiel am Dreienberg, gegen den TSV Herfa, konnte man erahnen, dass das mal wieder eine harte Nuss werden würde, die unser Team da zu knacken hatte. Trainer, sowie Co- Trainer konnten unter der Woche das Training aus beruflichen bzw. krankheitsbedingten Gründen nicht leiten und zudem musste man Lidzba, Trombach, Störl und Hellmann ersetzten. Doch was soll alles jammern und klagen, da musst du eben durch.

Schon zu Beginn der Partie war klar, dass hier um jeden Zentimeter Boden gefightet werden würde und so entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit viel Kampf und Spannung von der ersten bis zur letzten Minute. Die erste Aktion hatte dann auch unsere SG, als Hugo auf Krause durch steckte und dieser nur knapp am langen Toreck vorbei zielte. Herfa war durch ihre Angreifer Kraus und Schneider ständig gefährlich und in der zweiten Reihe lauerte immer wieder Ruch um einen seiner gefürchteten Distanzschüsse ab zu feuern. Alle Füße voll zu tun hatte da unsere Kette Cilgin- Lepke- J. Schmidt- M. Schmidt, die das ein oder andere Mal Kopf und Kragen riskieren mussten um unser Team im Spiel zu halten. Wieder war es Hugo, der den Ball an der Mittellinie eroberte und F. Kempka in halblinker Position in Szene setzte, dieser fackelte nicht lang fand aber in Gästekeeper Stunz seinen Meister, der dann allerdings beim zweiten Ball durch Hugo passen musste und so hieß es 1:0 für unser Team (34.). Unsere Gäste verpassten dann im Anschluss durch Deringer (37.), sowie Kraus (45.) ihre Möglichkeit zur Resultatsveränderung. Mit einem bis dorthin glücklichen 1:0 Vorsprung für uns ging es dann schließlich in die Halbzeitpause. Stein warnte in der Kabine vor dem wahrscheinlich wütenden Beginn unserer Gäste zu Beginn der 2. Halbzeit und er sollte Recht behalten. Kraus nach Kopfball (50.) verfehlte nur knapp und Rüger lenkte einen Ruch Kopfball mit starkem Reflex an die Latte (61.) Dieser Reflex hatte dann wohl allerdings fatale Folgen und sorgte für eine Szene, die es wohl nur in der Kreisliga geben kann. Rüger signalisierte, dass er Problem im Knie hat und nach minutenlanger Behandlung das Spiel nicht mehr fortsetzen konnte. Julian Kempka, der bis dato unter den Zuschauern weilte wurde eben über die Bande zitiert und noch auf der Spielerbank mit den notwendigen Utensilien

ausgestattet und los ging es. Durch diesen unbeabsichtigten Wechsel, war nun ein kurzer Bruch im Spiel der Herfaraner und das nutzte unser Team, sich neu zu formieren und Kräfte für die Nerven aufreibende Schlussphase zu tanken. In der 77. Spielminute lauerte Hugo an der Mittellinie und nutzte eine Unaufmerksamkeit unserer Gegner und lief allein auf Keeper Stunz zu, der den ersten Versuch noch abzuwehren schien, bei Hugos nachsetzten allerdings ohne Chance war. 2:0 (77.) Der TSV gab sich nicht geschlagen und startete zur nächsten Drangperiode und so verkürzte Ruch in der 88. Minute zum 2:1. Trotz der unendlich erscheinenden Nachspielzeit konnte dieser Treffer aber keine entscheidende Wirkung in unserer Truppe erzielen und so stand man am Ende der Partie als glücklicher 2:1 Sieger fest. Dieser Sieg war vor allem ein Verdienst geschlossener Mannschaftsleistung und natürlich muss man David Andre Hugo hier hervorheben, der an diesem Tag zeigte, wie wichtig er für unsere Mannschaft sein kann.

SG Ausbach/Friedewald : TSV Herfa 2:1 (1:0)

Tore: 1:0, 2:0 Hugo (37., 82.), 2:1 Ruch (88.)

SG: Rüger - Cilgin, Lepke, J. Schmidt, Pietsch - Bolender, Tewes - Schwarz, Krause - Hugo - Kempka sowie M. Schmidt, Schellhas, Peter

   
© TSV-1911-Friedewald-eV